kaiser fortbildung slider

Bildungsangebote für Physio- und Ergotherapeuten

Sektoraler Heilpraktiker in der Physiotherapie

physiotherapeut und heilpraktiker behandlung

Sektoraler Heilpraktiker in der Ergotherapie

ergotherapeutin heilpraktikerin behandlung

 

 

Medizinisch bildende Veranstaltungen mit Prof. Dr. med. Werner Siems

Prof. Dr. med. Werner Siems

Werner Siems, Jahrgang 1952, ist Krankenpfleger und Gesundheitsberater, Arzt und Biochemiker.

Nach dem Medizinstudium in Berlin und der Dissertation habilitierte er im Fach Biochemie und war Leiter einer Forschungsgruppe „Oxidativer Stress“ sowie Lektor für Studenten der Medizin, der Zahnmedizin und der Biochemie / Molekularbiologie. Klinisch arbeitete Werner Siems viele Jahre in der konservativen Orthopädie und Rehabilitations-Medizin. Er war mehrere Jahre ärztlicher Leiter der Loges-Schule und danach ärztlicher Leiter der Physiotherapieschule von KortexMed – Institut für Medizinische Bildung Bad Harzburg. Ebenso leitete er eine Heilpraktiker-Schule und ein Forschungs-Institut für Physiotherapie und Gerontologie.
Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Tätigkeit sind oxidativer Stress in der Medizin, Kanzerogenese sowie Alternsprozesse. Werner Siems ist Honorarprofessor der Universität Salzburg und Mitglied der Akademie der Wissenschaften New York (NYAS). Er war Visiting Professor in Tokyo, Graz, Galveston, Los Angeles und Rom. Werner Siems erhielt mehrere wissenschaftliche Preise, er ist Autor von 405 wissenschaftlichen Artikeln und Buchbeiträgen, Gutachter mehrerer internationaler Journale sowie Autor und Herausgeber von 13 Büchern, u.a. bei Springer Medizin Verlag, IOS Press, Taylor & Francis, USA.

Mittlerweile ist er freiberuflicher Arzt und Dozent, unter anderem bei Lymphologic, Lymphakademie Deutschland, Innakademie Bayern, Dresden International University, Chiropraktik Akademie und bei Kaiser Fortbildungen.

 

Herz-Kreislauf

Das Herz, die beste Pumpe, besser als alle technischen Pumpen, sein Aufbau, seine Effizienz, aber auch seine Anfälligkeit und wie wir dieser vorbeugen können. Ein Exkurs in die Grundlagen von Herz und Kreislauf, in die häufigsten Herz-Kreislauf-Krankheiten, die Stabilität von linkem und rechtem Herzen, in den großen oder Körperkreislauf und den kleinen oder Lungenkreislauf, in die wichtigsten medizinischen Probleme von Arterien und Venen und in den Schutz von Herz und Kreislauf mit Mitteln der Schulmedizin und der Naturheilkunde.


Immunsystem

Immun heißt frei, unberührt, verschont. Mögen wir frei bleiben von Krankheiten, die unsere Existenz gefährden. Doch bei weitem werden und dürfen wir nicht frei sein von der Begegnung mit Bakterien, Viren und Pilzen, mit denen wir uns natürlicher Weise regelmäßig auseinander setzen müssen. Denn nur dadurch trainieren wir unser Immunsystem, mit dem wir in der Lage sind, den ständigen Kampf unseres Körpers mit Mikroben der Umgebung so zu führen, dass wir gestärkt und ohne ernsthafte Schäden ein gesundes leistungsfähiges Leben führen können. Interferone, Antikörper, Fresszellen und Killerzellen sind nur einige Termine, die das elementare Organsystem repräsentieren. Aber auch Schutz-Impfungen, Allergien und Autoaggressionen sind Inhalte des Vortrages und der Diskussion.

 

Alterung – Können wir die Uhr zurückdrehen?

Die meisten Menschen wollen so lange es geht, jung und leistungsfähig bleiben. Aber auch das Alter hat seine „schönen bzw. interessanten“ Seiten, vor allem wenn es uns gelingt, bis ins höhere Lebensalter relativ gesund zu bleiben – körperlich und psychisch. Ein bisschen können wir die biologische Alterung offenkundig schon beeinflussen und die Effizienz unserer Organsysteme optimieren. Das trifft gleichermaßen auf unseren Bewegungsapparat, auf unseren Kreislauf, auf die Atmung, auf unser Hormonsystem, unser Immunsystem und natürlich auch auf unser Nervensystem zu. Erfahrungen und wissenschaftliche Erkenntnisse über das Drehen an der Uhr unserer Alterung, aus Sicht der Bewegungstherapie, der Ernährung, der Psyche, der Kommunikation, der Kosmetik, der biologischen Rhythmen, der täglichen Aktivitäten bei Arbeit, Freizeit und Erholung.


Hormonsystem und Nervensystem – unsere beiden Steuersysteme

Wir besitzen zwei Organsysteme, die unseren Körper und unsere Psyche steuern. Das eine mit dem Gehirn und dem Rückenmark und den vielen peripheren Nerven. Das andere System mit den Drüsen der inneren Sekretion und den durch diese gebildeten Hormonen. Zwei starke Systeme. Und dennoch haben wir zahlreiche Krankheiten und Unzulänglichkeiten. Was kann das eine System, und was kann das andere? Ergänzen sich die beiden Systeme? Wo sind die beiden Steuersysteme anfällig? Wie können wir die Steuersysteme pflegen und trainieren und bis ins höhere Lebensalter fit halten? Geht das überhaupt, oder sind nur ganz wenige Menschen dazu in der Lage?


Krebs

Ist es eine Krankheit, oder sind es viele? Jeder zweite Mensch in den entwickelten industriellen Nationen bekommt heute im Laufe seines Lebens mindestens einmal Krebs. Das ist verdammt gefährlich, und es droht, unseren Körper und unsere Psyche zu ruinieren. Jeder Betroffene leidet unter der Mitteilung der Diagnose Krebs. Sofort wird einem die Endlichkeit unseres Lebens bewusst, und mit einem Schlag ändert sich Wie gehen wir mit der Gefahr und der existentiellen Bedrohung durch Krebs um, und wie stellt sich das Gesundheitswesen der entwickelten Länder darauf ein. Was können wir zur Prophylaxe und zur Therapie gezielt einsetzen?


Medikamente – Arzneimittel

In der Roten Liste der zugelassenen Arzneimittel stehen über 30.000 verschiedene Substanzen. Wir kann da noch den Überblick behalten. Was sind die wichtigsten Gruppen von Arzneimitteln? Welche werden statistisch gesehen am häufigsten eingenommen. Welche Hauptwirkungen werden ausgeübt, und welche Nebenwirkungen sind manchmal zu befürchten? Über die Haltung zu Medikamenten, ihres Segens und ihrer Nützlichkeit, ihres sinnvollen Einsatzes, ihrer potentiellen Gefahren und über den falschen und kritiklosen Umgang mit Medikamenten.


Alternative Medizin und klassische Schulmedizin

Nicht immer sind wir von der klassischen Schulmedizin und den sie ausübenden Ärzten begeistert. Viele stört die „reine Chemie“ der schulmedizinisch verordneten Medikamente, nicht wenige stört auch die zeitlich geringe ärztliche Zuwendung von klassischen Schulmedizinern und die nicht fühlbare individuelle und komplexe Bearbeitung eigener gesundheitlicher Probleme. Da scheint die Inanspruchnahme von Leistungen der so genannten alternativen Medizin und der Naturheilkunde nur eine logische Maßnahme zu sein, um mehr Zuwendung und mehr Individualität für Gesundheit und Fitness zu ergattern. Zum Glück wenden sich immer mehr Patientinnen und Patienten, aber auch immer mehr vor allem junge Mediziner, den naturheilkundlichen Methoden zu und bereichern auf diese Weise die Vielfalt und die Effizienz unseres Gesundheitswesens beachtlich.


Laborwerte

Ziemlich häufig erfolgen Laboruntersuchungen, vor allem Messungen verschiedener Werte aus uns abgenommenem Blut. Hunderte Parameter können wir und unsere Ärzte untersuchen lassen. Welches sind die wichtigsten, und was können sie aussagen? Lässt sich auch der Grad unserer Gesundheit anhand von Laborparametern einschätzen, und sind das immer ganz sichere Aussagen über Gesundheit und Krankheit, die wir von Laborparametern entnehmen können? Einige Hinweise zu Interpretation und auch zu möglichen Fehlinterpretationen von Messwerten aus dem Labor. Labormedizin light für den ganz normalen Patienten.


Jeweils 45-60 Minuten Vortrag und 15-30 Minuten Diskussion bzw. „Fragestunde“.

 

Maria Tatianina Kaiser Fortbildungen

 

 

Sie interessieren sich für die Veranstaltungen?
Sprechen Sie mich gerne an:
Maria Tatianina
Telefon: 05321 3817787
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anschrift

Kaiser Fortbildungen
Heynestraße 8
38640 Goslar

Kontakt

Maria Tatianina
Telefon: 05321 - 38 177 87
Fax: 05321 - 39 866 03
E-Mail: info@kaiser-fortbildungen.de